Deutscher Bauherrenpreis

Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau

Urbane Nachbarschaft Samtweberei, Krefeld

Preis:
Nominierung Deutscher Bauherrenpreis 2018
Ort:

Krefeld

Bauherr:

Urbane Nachbarschaft Samtweberei gGmbH, Krefeld

Architekt:

Dipl.-Ing. Heinrich Böll, Architekt BDA DWB, Essen; Achim Pfeiffer, Essen; Freiraumplanung: Dipl.-Ing. Heinrich Böll, Architekt BDA DWB, Essen; Elke Lorenz, Düsseldorf

UMNUTZUNG FÜR DAS WOHNEN

Umnutzung einer ehemaligen Textilfabrik zu einem gemeinschaftsorientierten Wohnprojekt

Die vielfach umgebaute und umgenutzte Alte Samtweberei hat eine bewegte Geschichte. Seit 2008 standen die Gebäude leer.Sechs Jahre später begann die „gemeinnützige Projektgesellschaft Urbane Nachbarschaft Samtweberei“ mit dem Umbau des Denkmalensembles zu einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt mit 37 Mietwohnungen. Mittlerweile wohnen und arbeiten hier ca. 150 Menschen. Hier engagieren sich Bewohner und Gewerbetreibende, Vereine und Initiativen, soziale Träger und öffentliche Einrichtungen für ein starkes Gemeinwesen. Von der Ansiedlung sozialer Einrichtungen auf dem Gelände profitiert daher inzwischen das gesamte Quartier. Unter dem Dach einer Shedhalle ist beispielsweise ein öffentlicher Freiraum entstanden. Im Erdgeschoss wurde ein „Nachbarschaftswohnzimmer“ als Gemeinschaftsraum eingerichtet

Das Projekt ist aus Sicht der Jury ein Leuchtturmprojekt mit beispielhafter Ausstrahlung.

Anzahl der Wohnungen: 37
Wohnfläche insg.: 2.848 m2
Baukosten brutto (KG 300 + KG 400): 1.581 € /m2 (WF)
Nettokaltmiete: 5,25 – 7,95 € /m2
Primärenergiebedarf: 71,7/74,8 kWh/(m2a)
Spez. Transmissionswärmeverlust: 0,62/0.68 W/(m2 K)
Endenergiebedarf: 90,8-98,3 kWh/(m2a)
Energieversorgung: Fernwärme