Deutscher Bauherrenpreis

Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau

Bauherrenpreis 2022

 

Bei einer festlichen Preisverleihung in der STATION Berlin wurden am 15. September 2022 die Preise des Wettbewerbs zum „Deutschen Bauherrenpreis 2022“ vergeben. Die Preisverleihung fand erstmals im Rahmen des Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik statt.

Der Deutsche Bauherrenpreis steht traditionell unter dem Motto „Hohe Qualität – tragbare Kosten“. Prämiert werden zukunftsweisende und innovative Beispiele, die den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit gerecht werden und übertragbare Lösungen anbieten.
Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 187 Projekte deutschlandweit für den Deutschen Bauherrenpreis beworben. Darunter befanden sich Neubauten, Modernisierungen und Umbauten. Insgesamt wurden 29 Projekte für den Deutschen Bauherrenpreis nominiert.

Die interdisziplinär zusammengesetzte Jury unter dem Vorsitz von Susanne Wartzeck, Präsidentin Bund Deutscher Architektinnen und Architekten, zeichnete fünf Projekte mit dem Deutschen Bauherrenpreis aus. Zwei weitere Beiträge erhielten einen Sonderpreis. Darüber hinaus wurde das langjährige Engagement von Frau Dr.-Ing. Irene Wiese-von Ofen, Baudezernentin a. D., und ihr besonderer Einsatz für den Deutschen Bauherrenpreis und die Zusammenarbeit der drei Verbände GdW, BDA und Deutscher Städtetag mit einem weiteren Sonderpreis gewürdigt.