Deutscher Bauherrenpreis

Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau

Hermann-Beims-Siedlung, Magdeburg

Preis:
Nominierung Deutscher Bauherrenpreis 2018
Ort:

Magdeburg

Bauherr:

Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH

Architekt:

Planungsbüro Neumann-Berking, Magdeburg (auch Freiraumplanung)

REVITALISIERUNG VON WOHNSIEDLUNGEN

Komplexe Sanierung eines denkmalgeschützten Ensembles aus den 1920er Jahren

Wer sich die beispielhafte Sanierung eines Glanzstücks des Siedlungsbaus der Weimarer Republik anschauen will –  muss nach Magdeburg fahren. Der Entwurf trägt die Handschrift von Bruno Taut, der 1921 im Auftrag des Bürgermeisters Hermann Beims den Generalsiedlungsplan für Magdeburg als „Stadt des Neuen Bauens“ erarbeitete.
Mit der Sanierung der Beims-Siedlung hat die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Magdeburgs eine Perle des Siedlungsbaus der 1920er Jahre nicht nur denkmalgerecht erneuert, sondern mit neuen Qualitäten ausgestattet. Neue Wohnungsgrundrisse ermöglichen eine bessere Durchmischung des Wohnungsangebotes. Balkone und zusätzliche Stellplätze wurden sensibel angeordnet und erhöhen die Wohnqualität, ohne das Ensemble zu beeinträchtigen. Zentrallüftung mit Wärmerückgewinnung bewirkt eine hohe Energieeffizienz. Die Jury würdigt die hohe Qualität, in der denkmalgerechte Sanierung mit zeitgemäßem Wohnstandard verbunden wurden.

Anzahl der Wohnungen: 108
Wohnfläche insg.: 6.936 m2
Baukosten brutto (KG 300 + KG 400): 845 € /m2 (WF)
Nettokaltmiete: 5,95 € /m2
Primärenergiebedarf: 117,6 kWh/(m2a)
Spez. Transmissionswärmeverlust: 0,681 W/(m2 K)
Energieversorgung: Gasheizung