Deutscher Bauherrenpreis

Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau

Wohnen am Eimsbütteler Marktplatz für die Generation 60+, Hamburg

Ort:

Hamburg

Bauherr:

Wohnungsbaugenossenschaft Kaifu Nordland eG, Hamburg

Architekt:

LRW Architekten und Stadtplaner Loosen, Rüschoff + Winkler PartG mbB, Hamburg

Projektblatt

Der Neubau mit 26 Wohnungen arrondiert den älteren Gebäudebestand der Genossenschaft und schließt eine denkbar schwierig bebaubare Lücke am Eimsbütteler Markt in Hamburg. Die offenen Strukturen einer Zeilen- und Blockbebauung werden städtebaulich neu gefasst, sodass eine besondere Adresse mit Ausstrahlung entstanden ist. Der eigenständige Baukörper reagiert selbstverständlich auf die Proportionen des Stadtraumes und die heterogene Bebauung in seiner Umgebung. Er schreibt der bis dato unfertigen städtebaulichen Situation ein neues Thema ein: Im hellen neuen Haus gibt es kleine Wohnungen für Menschen der Generation 60+. Im Erdgeschoss lädt an der Ecke, mit Blick zum Markt, ein Gemeinschaftsraum als Treffpunkt ein. Die Arkade vor dem großzügigen Eingang bietet je nach Bedarf Regenschutz oder Schatten an heißen Tagen. Die jeweils individuell gegliederten und gestalteten Fassaden zeigen in jede Richtung ein eigenes Gesicht und formulieren damit ein charaktervolles Ganzes. Die großenteils barrierefreien Wohnungen haben alle Loggien und gut geschnittene Grundrisse. Die hohen Energiestandards korrespondieren sehr gut mit einer sorgfältig ausgeführten Klinkerfassade.

Ein neuer Stadtbaustein in einem heterogenen städtebaulichen Umfeld, der sehr selbstbewusst daherkommt und souverän gemacht ist – das Projekt am Eimsbütteler Markt ist vorbildliche Wohnarchitektur in bester Hamburger Tradition.