Deutscher Bauherrenpreis

Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau

Wohn- und Geschäftshaus Jüdenstraße, Weißenfels

Ort:

Weißenfels

Bauherr:

Wohnungsbaugenossenschaft Weißenfels/Saale eG,
Weißenfels

Architekt:

Dietzsch & Weber Architekten BDA, Halle (Saale)

Projektblatt

Das Wohn- und Geschäftshaus Jüdenstraße ist in gelungener Weise in den Kontext seiner Umgebung hineinkomponiert. Mit einer eigenen, zeitgemäßen Architektursprache vermittelt es zwischen den umgebenden Bestandsgebäuden. Gleichzeitig behauptet es sich zurückhaltend, aber deutlich als Eckbebauung im städtischen Raum. Das über drei kleinere Parzellen reichende Grundstück wird optimal genutzt. Die schwierige Erschließung ist gut gelöst, Durchgänge und Laubengänge eröffnen Chancen der Begegnung. Die Grundrisse der barrierefreien Wohnungen sind äußerst geschickt organisiert und zugleich flexibel nutzbar für Familien mit Kindern. Die Erdgeschossflächen mit Einstellplätzen, einer Gewerbeeinheit und Abstellräumen dienen der Versorgung des Gesamtkomplexes. Über Eck verbleibt dennoch eine zum Straßenraum hin repräsentative verglaste Einheit.

Das Projekt löst in vorbildlicher Weise die Herausforderung der Stadtreparatur. Als gelungener Stadtbaustein wird das Wohn- und Geschäftshaus den Anforderungen heutiger Formen städtischer Mischnutzungen im Kontext des Bestehenden gerecht. Mit hoher Qualität und kostenbewusster Planung sind trotz der besonderen Herausforderungen des schwierigen Grundstückszuschnittes großzügige und dennoch bezahlbare Wohnungen entstanden.