Deutscher Bauherrenpreis

Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau

Studentisches Wohnen am Schellerdamm, Hamburg

Preis:
Nominierung Deutscher Bauherrenpreis 2018
Ort:

Hamburg

Bauherr:

Aurelius Verwaltungs GmbH, Hamburg

Architekt:

LimbrockTubbesing Architekten und Stadtplaner, Hamburg; Freiraumplanung: Kontor Freiraumplanung, Hamburg

BAUEN IN SCHWIERIGEN LAGEN

Neuer Baukomplex auf kompliziertem Grundstück im ehemaligen Industrie- und Hafengebiet

Der Straßenraum des Schellerdamms lebt von der Vielfalt seiner Gebäude und enormen Maßstabssprüngen. In dieser komplizierten städtebaulichen Situation wurde auf knappstem Grundstück ein Baukörper mit 61 Studentenappartements errichtet.

Die Gebäudestruktur, die Konstruktion und die Grundrisslösung reagieren auf diese Herausforderungen mit einer klaren Architektursprache. Das Gebäude gliedert sich in fünf unterschiedlich hohe Abschnitte, die durch verglaste Treppenhäuser optisch voneinander getrennt sind. Die Appartemens gruppieren sich in 9 Wohngemeinschaften um vier vom Straßenlärm abgeschirmte und untereinander verbundene Innenhöfe. Die Grundrisse der Wohnungen sind innerhalb der Wohngemeinschaften flexibel und können den Bedürfnissen der Bewohner angepasst werden. So kann das Gebäude mit wenig Aufwand in ein Mehrfamilienwohnhaus mit 4-Zimmer-Wohnungen umgebaut werden.

Das Projekt ist aus Jurysicht ein vorbildliches Beispiel für eine von der Gestaltung wie von der Funktionalität her hochwertige Wohnbebauung in hoher Dichte auf einem komplizierten Grundstück.

Anzahl der Wohnungen: 61
Wohnfläche insg.: 5.080 m2
Baukosten brutto (KG 300 + KG 400): 2.300 € /m2 (WF)
Nettokaltmiete: 11,50 – 12.50 € /m2
Primärenergiebedarf: 91 kWh/(m2a)
Spez. Transmissionswärmeverlust: 0,485 W/(m2 K)
Endenergiebedarf: 80 kWh/(m2a)
Energieversorgung: Gasabsorptionswärmepumpe mit zentralem Eisspeicher