Deutscher Bauherrenpreis

Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau

Neue Ortsmitte, Stuttgart-Botnang

Preis:
Preisträger Deutscher Bauherrenpreis 2018
Ort:

Stuttgart

Bauherr:

Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG)

Architekt:

Herwarth Architekten GmbH, Stuttgart
ARP ArchitektenPartnerschaft, Stuttgart (auch Freiraumplanung)

STADTREPARATUR DURCH WOHNUNGSBAU

Wohnensemble verwandelt innerstädtische Brache zur verbindenden Mitte

Projektfilm

Die Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft verfügt über reichhaltige Erfahrungen im Städtebau. Die beispielhafte Umgestaltung einer innerstädtischen Brachfläche beweist dies zum wiederholten Male.Die neue Ortsmitte von Botnang ist ein Musterbeispiel dafür, wie ein Quartier der kurzen Wege funktioniert. Harmonisch fügt sich die neue Bebauung mit den verschiedensten städtischen Nutzungen in die kleinteilige Altstadt ein.

Innerstädtisches Wohnen wurde mit den Einrichtungen des täglichen Bedarfs in Einklang gebracht. Dazu gehören ein Café und der Bäcker, Einzelhandel, eine Diakoniestation, eine Logopädiepraxis, eine Kita, das Senioren- und Stadtteilzentrum und die Musikschule.

Die 50 Mietwohnungen sind von der zweigeschossigen Tiefgarage aus barrierefrei erreichbar. Ein neu angelegter öffentlicher Fußweg führt über eine attraktive Freitreppe zum neuen Marktplatz. Mit diesem hochkomplexen Projekt leistet die Bauherrin aus Sicht der Jury einen beispielhaften Beitrag zur Stadtreparatur.

Anzahl der Wohnungen: 50
Wohnfläche insg.: 3.980 m2
Baukosten brutto (KG 300 + KG 400): 1.925 € /m2 (WF)
Nettokaltmiete: 10,50 – 11,50 € /m2
Primärenergiebedarf: 72,6 kWh/(m2a)
Spez. Transmissionswärmeverlust: 0,40 W/(m2K)
Endenergiebedarf: 144,3 kWh/(m2a)
Energieversorgung: Pellets mit Gasspitzenlastkessel