Deutscher Bauherrenpreis

Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau

Klotzscher Höfe, Dresden

Preis:
Nominierung Deutscher Bauherrenpreis 2018
Ort:

Dresden

Bauherr:

SWG Sächsische Wohnungsgenossenschaft Dresden eG

Architekt:

IGC Ingenieurgemeinschaft Cossebaude GmbH, Dresden (auch Freiraumplanung)

REVITALISIERUNG VON WOHNSIEDLUNGEN

Grundhafte Erneuerung eines industriell errichteten Wohngebietes der 1980er Jahre

Die sächsische Wohnungsgenossenschaft Dresden hat drei Quartiere mit 500 Wohnungen im Wohngebiet Klotzsche umfassend saniert und das äußere Erscheinungsbild komplett verändert. Ein ergänzender Neubau schließt eine unbefriedigende Ecksituation in einem der Höfe. Neue Hauseingänge und Loggien haben ebenso wie der Einbau von Aufzügen und der Neubau einer Tiefgarage die Wohnqualität entscheidend verbessert. Beispielhaft ist die klare Gestaltung, die durch die Verwendung eines gleichen gestalterischen Grundelements für Loggien, Aufzüge, Eingänge und Dächer erreicht wurde. Die Freiräume der Höfe wurden thematisch unterschiedlich gestaltet. Jeder Hof erhält ein individuelles Leitbild und eine Leitfarbe.

Die Jury würdigt das Vorhaben der Genossenschaft als beispielhaften und übertragbaren Beitrag zur Erneuerung eines industriell errichteten Wohngebietes  – eine Bauaufgabe, die in den neuen Ländern nach wie vor in großem Maßstab ansteht.

Anzahl der Wohnungen: 515
Wohnfläche insg.: 27.960 m2
Baukosten brutto (KG 300 + KG 400): 1.002,86 € /m2 (WF)
Nettokaltmiete: 6,28 € /m2
Primärenergiebedarf: 12,56 kWh/(m2a)
Spez. Transmissionswärmeverlust: 0,52 W/(m2 K)
Endenergiebedarf: 61 kWh/(m2a)
Energieversorgung: Fernwärme mit Kraft-Wärme-Kopplung